Home / Führung / VOM BONBON ZUR HEISSEN KARTOFFEL

VOM BONBON ZUR HEISSEN KARTOFFEL

Verantwortung, Mitarbeiter, Führung, Empowerment

Wenn Chefs ihren Mitarbeitern eine Aufgabe zutrauen, fühlt sich das zunächst wie ein Bonbon an – eine Anerkennung, eine Wertschätzung, ein indirektes Lob oder gar eine Belohnung für die bisherige Leistung.

Dieser Eindruck kann sich schnell ändern, wenn die Mitarbeiter sich mit der Aufgabe auf unbekanntes Terrain begeben. Dort haben sie selbstverständlich nicht mehr alles im Griff. Fehlt Mitarbeitern in diesen Situationen das Verständnis oder auch das Selbstvertrauen dafür, dass sie bei ihrem Chef jederzeit Informationen einholen können, geraten sie leicht in einen Negativstrudel. Lieber irgendwie vor sich hinwursteln, anstatt den Chef zu enttäuschen …

Das Bonbon der übertragenen Verantwortung wird so schnell zur heißen Kartoffel, die Ihre Leute nur noch mit den Fingerspitzen anfassen.

Sie sind ein Chef, der es „richtig“ macht, wenn Sie sich Ihrer Holschuld bewusst sind. Der eine Mitarbeiter kommt von alleine, wenn er Informationen und Hilfe benötigt. Auf den anderen müssen Sie zugehen. So vermeiden Sie, dass verunsicherte Mitarbeiter sich alleingelassen oder auf sich gestellt fühlen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Site Cookies. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.