Home / Führung / Klare Ansagen für klares Verständnis

Klare Ansagen für klares Verständnis

„Ich bräuchte kommende Woche Mittwoch und Donnerstag frei. Wäre das für Sie okay, Herr Schneider?“

Herr Schneider ist der Vorgesetzte und sehr irritiert über diese Frage. Denn bis Ende nächster Woche muss der Monatsabschluss fertig sein und der Bericht an den Vorstand gehen. Und genau das ist die Aufgabe dieses Mitarbeiters.

Der Chef lehnt ab, der Mitarbeiter ist frustriert. Kein Wunder: Der Mitarbeiter hat nicht erwähnt, dass er zwei Tage Urlaub haben will, weil seine Mutter eine Operation hat und er sie dabei begleiten möchte. Dafür hätte Herr Schneider sicher Verständnis gehabt und gemeinsam hätten sie eine Lösung gefunden, wie der Monatsabschluss trotz Urlaub fertig wird.

Diese Situation ist nur entstanden, weil der Mitarbeiter nicht klar kommuniziert hat und er somit auch kein Verständnis vom Chef erwarten konnte.

Jeder Chef will verstehen und jeder Mitarbeiter will verstanden werden. Beide haben also das gleiche Ziel. Und das erreichen sie nur durch eine klare Kommunikation.

Verklausulieren Sie Ihre Wünsche nicht, sprechen Sie offen an, was Sie bewegt – auch wenn es persönliche Dinge betrifft oder Ihnen Ihr Anliegen vielleicht peinlich ist. Sie werden – und das nicht nur im Job – auf mehr Verständnis stoßen.

Herzlichst

Ihr Torsten Osthus

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Site Cookies. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.