Home / Führung / Wettbewerb raubt Energie

Wettbewerb raubt Energie

„Wettbewerb belebt das Geschäft“ heißt es in einem gängigen Ausspruch. Das mag auf Unternehmensebene zum Teil stimmen, doch zwischen Mitarbeitern wird diese Einstellung schnell zur Gefahr.

Egal auf welcher Hierarchieebene: Wenn Mitarbeiter ständig damit beschäftigt sind, Ellbogenkämpfe auszutragen, ihre Rivalen auszustechen oder Egotrips zu fahren – dann bleibt wenig Energie dafür übrig, Ihr Unternehmen voranzubringen.

Und auch das Arbeitsklima wird unter solchen Bedingungen natürlich denkbar schlecht. Eine Umfrage der Jobbörse Monster.de von 2014 zeigt, dass 27 % der Arbeitnehmer in Deutschland bereits einmal einen Job gekündigt haben – und zwar aufgrund der Rivalität am Arbeitsplatz

Auch in den oberen Führungsebenen bekomme ich immer wieder mit, dass die Manager eher gegeneinander statt miteinander arbeiten. „Bloß keine Schwäche zeigen“ lautet die Devise. Zielführend ist das nicht.

Die Lösung liegt auf der Beziehungsebene. Ich habe noch nie jemanden getroffen, der komplett autark arbeitet. Im Gegenteil: Wenn Sie etwas bewegen wollen, braucht es immer ein Miteinander. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen also unterschwellige Konflikte wahrnehmen, dann nichts wie ans Licht damit! Räumen Sie sie aus. Das braucht Mut und kostet manchmal auch Kraft. Aber es ist nötig. Denn eine hohe Beziehungsqualität zwischen Chef und Mitarbeitern, ebenso wie zwischen den Mitarbeitern, ist nicht nur eine tolle Sache, sondern absolut existenziell. Es gibt nichts Stärkeres als gut funktionierende Teams.

Wie es in dieser Hinsicht mit Ihrem Team bestellt ist?

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Site Cookies. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.