Home / Mitarbeiterentwicklung / DIE SANKTIONSKULTUR

DIE SANKTIONSKULTUR

Sanktionen, Torsten Osthus, Mitarbeiter, Führungskraft, Feedback, Chef, Schuldiger, Verbesserung, Entwicklung

Manchmal ist es nicht der Ort, der die Energie raubt. Manchmal ist es die Führungskraft selbst, die dafür sorgt, dass die Mitarbeiter um sie herum reihenweise aufgeben. Sie haben sich wundgerieben und hören auf zu lernen. Denn ihr Chef sorgt nicht für ihre Entwicklung. Ihr Chef ist einzig und allein damit beschäftigt, den jeweils Schuldigen auszumachen und andere klein zu halten – bewusst oder unbewusst. Auf ein positives Feedback kommen zehn negative, das kennen Sie ja schon aus der Schule. „Wer hat es verbockt?“ Statt: „Wer kann wohin wachsen?“

Und wenn einer immer nur mit Argusaugen Probleme aufdeckt und den Schuldigen bestraft, dann ist Feedback nichts als bloße Schelte, insbesondere wenn dies auch noch vor den anderen oder – noch schlimmer – vor Außenstehenden erfolgt. Chefs, die auf Sanktionen setzen, ersticken den Wunsch nach Entwicklung bei ihren Mitarbeitern. In solchen Sanktionskulturen wird jeder Mitarbeiter zusehen, dass er möglichst bald unsichtbar wird und Dienst nach Vorschrift macht. Bloß nicht auffallen!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Site Cookies. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.